Erstellt am: 30.11.2021, Autor: ps

Emirates investiert in Frachtflugzeuge

Emirates SkyCargo Boeing 777F

Emirates SkyCargo Boeing 777F (Foto: Emirates SkyCargo)

Emirates SkyCargo erweitert seine Frachtkapazität und investiert 1 Milliarde US-Dollar in den Flottenausbau.

Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, wird im Jahr 2022 zwei neue Boeing 777F in seine Flotte aufnehmen und zwischen 2023 und 2024 vier Passagierflugzeuge des Typs Boeing 777-300ER zu Frachtflugzeugen umbauen.

„Die letzten zwei Jahre haben die Bedeutung der Lieferkettenkonnektivität und der Verfügbarkeit von Luftfrachtkapazitäten weltweit in den Vordergrund gerückt“, sagte Seine Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline and Group.

„Durch die Kapazität unserer Grossraumflotte, die Reichweite unseres globalen Netzwerks und die fortschrittliche Infrastruktur an unserem Drehkreuz in Dubai, spielt Emirates eine Schlüsselrolle bei der weltweiten Versorgung von Kunden und Verbrauchern mit lebenswichtigen Gütern. Wir freuen uns, heute eine Investition in Höhe von 3,6 Mrd. AED (1 Mrd. US-Dollar) für den weiteren Ausbau unserer Frachtkapazitäten ankündigen zu können. Dies unterstreicht unser Engagement, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, und spiegelt unser Vertrauen in unser zukünftiges Wachstum und unseren Status als eine der grössten Frachtfluggesellschaften der Welt wider“, ergänzte Seine Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum.

Emirates SkyCargo hat mit Boeing einen Kaufvertrag über zwei neue Boeing 777F unterzeichnet, die im April bzw. Juni 2022 ausgeliefert werden sollen. Emirates SkyCargo war Erstkunde der Boeing 777F und das Flugzeug ist seit 2009 das Herzstück der Flotte. Die beiden neuen Frachter werden das Angebot von Emirates SkyCargo verstärken und eine höhere Agilität und Flexibilität im Betrieb ermöglichen.

Im Laufe der Jahre war die Boeing 777 eine wichtige Säule für die Frachtfluggesellschaft. Das Flugzeug spielte auch bei der Bekämpfung der Pandemie eine wichtige Rolle, wobei Emirates SkyCargo lebenswichtige Güter in die ganze Welt lieferte. Dank der bemerkenswerten Reichweite und Nutzlastkapazität des Flugzeugs können zeit- und temperaturempfindliche Güter schnell und effizient transportiert werden.

„Wir fühlen uns geehrt, dass Emirates erneut sein Vertrauen in den 777-Frachter als Rückgrat seines globalen Streckennetzes gesetzt hat“, sagte Ihssane Mounir, Boeing Senior Vice President of Commercial Sales and Marketing. „Als weltweit grösster Betreiber von 777-Passagier- und Frachtflugzeugen ist der Erfolg von Emirates ein Beleg für die marktführende Effizienz, die verbesserte Nachhaltigkeit und die unglaubliche Reichweite der 777.“

Umrüstung von vier Passagierflugzeugen in Vollfrachter

Emirates SkyCargo hat mit Israel Aerospace Industries (IAI) einen Vertrag über die Umrüstung von vier Boeing 777-300ER Passagierflugzeugen in Vollfrachter unterzeichnet. Die Vereinbarung beinhaltet auch eine Option für weitere Boeing 777-300ER-Umrüstungen zu einem späteren Zeitpunkt. Die Umrüstung der vier Flugzeuge wird Anfang 2023 beginnen und voraussichtlich 2024 abgeschlossen sein, wobei die Umrüstung jedes Flugzeuges bis zu fünf Monate in Anspruch nehmen wird.

Die umgerüsteten Frachtflugzeuge bieten dann bis zu zehn zusätzliche Palettenpositionen im Vergleich zu den Boeing 777F-Serienfrachtern und werden die Frachtkapazitäten auf dem Hauptdeck erhöhen. Eingesetzt werden sie vor allem auf Routen, auf welchen die volumetrischen Frachtlasten tendenziell hoch sind. Die Nutzlastkapazitäten der umgerüsteten Flugzeuge kommen denen der Boeing 777F-Serienfrachter sehr nahe und die zweistrahligen Flugzeuge werden pro beförderter Tonne Fracht effizienter sein als die Standardfrachter der Branche.

Einsatz von Passagier- und Minifrachtern in der Pandemie

Während der Pandemie reagierte Emirates auf die steigende Nachfrage der Branche und führte auch reine Frachtflüge mit Passagierflugzeugen (Passagierfrachter) durch oder baute diese durch Entfernen der Sitze in der Economy Class zu sogenannten Minifrachtern um, um zusätzlichen Platz für den Transport von Gütern zu schaffen. Emirates SkyCargo führte im Zeitraum von einem Jahr ab März 2020 mehr als 27‘800 Flüge mit seinen Passagier- und Minifrachtern durch und beförderte auf diesen Flügen mehr als 100‘000 Tonnen lebenswichtige Fracht. Angesichts der anhaltend hohen Nachfrage nach Luftfrachtkapazitäten bietet Emirates SkyCargo seinen Kunden weiterhin die Möglichkeit, Fracht mit Passagier- und/oder Minifrachtern zu transportieren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top