Erstellt am: 13.08.2020, Autor: ps

Emirates baut Streckennetz weiter aus

Emirates Boeing 777-300ER

Emirates Boeing 777-300ER (Foto: Emirates)

Emirates bietet demnächst wieder Flugverbindungen nach Birmingham (ab 1. September), Cebu auf den Philippinen (ab 20. August) und Houston (ab 23. August) an.

Nach Ankündigung der Wiederaufnahme der Liniendienste nach Kuwait-Stadt (bereits seit 5. August) und Lissabon (ab 16. August), wächst das internationale Streckennetz der Fluggesellschaft so auf 74 Destinationen. Damit ermöglicht Emirates sukzessive wieder mehr bequeme Verbindungen zwischen dem Nahen und Mittleren Osten, Afrika, dem asiatisch-pazifischen Raum, Europa sowie den USA via seinem Drehkreuz Dubai. 

Emirates verbindet Birmingham viermal wöchentlich mit Dubai, Flüge zwischen Cebu und der Metropole in den Vereinigten Arabischen Emiraten werden zweimal pro Woche angeboten. Die Flüge werden mit Jets des Typs Boeing 777-300ER durchgeführt. Verbindungen zwischen Houston und dem Drehkreuz Dubai finden dreimal wöchentlich mit einer Maschine des Typs Boeing 777-200LR statt. Die Airline bietet damit Flugverbindungen zu sechs US-Destinationen mit insgesamt 27 wöchentlichen Flügen. Neben Houston (ab 23. August) werden auch New York JFK, Washington DC, Boston (ab 15. August), Chicago und Los Angeles bereits wieder angeflogen.

Alle Flüge können online auf www.emirates.ch, telefonisch unter +41 844 111 555 sowie im Reisebüro gebucht werden. Die Einreise nach Dubai ist zudem sowohl für Urlauber als auch für Geschäftsreisende wieder möglich. COVID-19 PCR-Tests sind für alle in Dubai (und den Vereinigten Arabischen Emiraten) ankommenden Passagiere im Einreise- und Transitverkehr obligatorisch, einschliesslich Bürger der VAE sowie Einwohner und Touristen, unabhängig davon, aus welchem Land diese einreisen.

Destination Dubai: Von weiten Stränden und kulturellen Attraktionen bis hin zu Gastfreundschaft und hochmodernen Freizeiteinrichtungen: Dubai ist eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Im Jahr 2019 begrüsste die Stadt 16,7 Millionen Besucher und war Gastgeber von mehreren hundert Konferenzen, Ausstellungen sowie Sport- und Kulturveranstaltungen. Die Metropole ist eine der ersten Städte weltweit, die vom World Travel and Tourism Council (WTTC) die Klassifizierung "Safe Travels" erhalten hat. Dies spiegelt die umfassenden und effektiven Massnahmen der Metropole zur Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit der Gäste wider. Die ab Herbst in Dubai geplante Weltausstellung Expo 2020 wurde um ein Jahr verschoben und findet nun vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 statt. 

Deckung von Covid-19-bedingten medizinischen Kosten während der Reise: Fluggäste können wieder mit mehr Zuversicht reisen, weil Emirates sich als erste Airline der Welt dazu verpflichtet hat, durch Covid-19- bedingte medizinische Kosten während der Reise für diese zu übernehmen. Die Deckung für COVID-19-bezogene Kosten bietet Emirates seinen Kunden unabhängig von der Reiseklasse oder dem Reiseziel kostenfrei an. Sie gilt ab sofort für Fluggäste, die bis zum 31. Oktober 2020 mit Emirates fliegen (der erste Flug muss am oder vor dem 31. Oktober 2020 abgeschlossen werden). Die Gültigkeit beträgt 31 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Passagiere den ersten Abschnitt ihrer Reise zurücklegen. Das bedeutet, dass Kunden von Emirates weiterhin von der zusätzlichen Sicherheit durch die Kosten-Deckung profitieren können, auch wenn sie nach der Ankunft an ihrem Emirates-Zielort in eine andere Stadt weiterreisen. Die Nummer der Hotline und Einzelheiten darüber, welche Kosten im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, sind unter www.emirates.com/COVID19assistance verfügbar.   

Gesundheit und Sicherheit: Emirates hat ein umfassendes Massnahmenpaket für jeden Reiseabschnitt eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehören kostenlose Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren. Weitere Informationen dazu unter www.emirates.com/yoursafety.

Reisebeschränkungen: Fluggäste sollten beachten, dass Reisebeschränkungen weiterhin bestehen und Passagiere nur dann auf Flügen akzeptiert werden, wenn sie die Anforderungen und Einreisekriterien der jeweiligen Zielländer erfüllen. Weitere Informationen unter dem Link www.emirates.com/travelrestrictions. Die Reisebestimmungen für Einwohner Dubais sind unter www.emirates.com/returntoDubai  veröffentlicht.

Emirates fliegt derzeit zu über 70 Zielen weltweit und bietet Reisenden zwischen den Regionen Europa, Naher und Mittlerer Osten, Afrika, Asien-Pazifik sowie Amerika sichere und bequeme Flüge über sein Drehkreuz Dubai. Aus der Schweiz heraus verbindet Emirates mit aktuell einem täglichen Linienflug ab Zürich (seit 1992 im Streckennetz) sowie drei wöchentlichen Liniendiensten ab Genf (seit 2011 im Streckennetz) Menschen und Orte auf der ganzen Welt. An Bord einer modernen Flotte bietet Emirates in allen Klassen seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service, die Gastlichkeit seiner internationalen Kabinenbesatzung sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit über 4.500 On-Demand-Kanälen. Emirates-Flüge können online auf emirates.ch, telefonisch unter +41 844 111 555 sowie im Reisebüro gebucht werden. Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, transportiert aktuell dringend benötigte medizinische Hilfsgüter und andere Waren auf Linien-, Ad-hoc und Charterflügen zu über 100 Destinationen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen unter www.emirates.ch.

Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top