Erstellt am: 03.09.2009, Autor: rk

EasyJet muss Sparen

CR EasyJet

Trotz solidem Zuwachs, sieht sich EasyJet gezwungen unrentable Routen zu streichen und Personal zu entlassen.

Der Low Cost Carrier aus England konnte im laufenden Jahr Verkehrsmässig um rund 4,8 Prozent wachsen. Der Gesellschaft mit Hauptsitz in London Luton macht vor allem der schlechte Wechselkurs des Englischen Pfund gegenüber dem hohen Euro und Schweizer Franken zu schaffen, daher sehen sich die erfolgsverwöhnten Engländer gezwungen, unrentable Routen zu streichen und sogar Heimbasen zu schliessen. Die Basis East Midlands, die zwischen Birmingham und Sheffield liegt, muss geschlossen werden, weil hier die Nachfrage seit längerem stagniert. Heute gab EasyJet zudem bekannt, dass auf den Basen in New Castel, Belfast, Bristol und Stansted mit dem fliegenden Personal nach Lösungen gesucht werden muss, da es zu Routenstreichungen oder Routenzusammenlegungen kommen wird. Sogar auf dem Heimatflughafen London Luton spricht EasyJet von einer Kürzung um 20 Prozent.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht noch keine Erholung. Tendenz im europäischen Luftverkehr. F-35 STOVL wird in der Luft betankt. Qantas übernimmt vierten Airbus A380.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top