Erstellt am: 12.02.2009, Autor: psen

EU prüft AUA Kauf genau

Austrian AirlinesDie Europäische Kommission hat gestern angekündigt, die Übernahme der Austrian Airlines durch die Deutsche Lufthansa genauer unter die Lupe nehmen zu wollen.

Lufthansa hatte im Dezember einen Vertrag zum Kauf der unrentablen Austrian Airlines unterzeichnet und hofft so, zur grössten Airline Europas zu avancieren. Die Europäische Kommission entschied nun, die Übernahme der AUA gründlich zu prüfen und äusserte Zweifel daran, dass der Preis, den die Lufthansa zahlen will, dem wahren Marktwert der Airline entspricht. Die deutsche Fluggesellschaft will mit der Kommission kooperieren während die OeIAG davor warnt, dass eine Verzögerung der Übernahme zur Insolvenz der AUA führen könnte. Der abgeschlossene Vertrag lautet auf den Kauf von 43 Prozent durch Lufthansa und die Übernahme der gesamten Airline für 377 Millionen Euro. Die Transaktion, welche von der Kommission bewilligt werden muss, beinhaltet auch die Übernahme der Schulden in Höhe von 500 Millionen Euro durch die österreichische Regierung.

Im letzten Monat hat die Kommission auch mit der Prüfung des Kaufs der Brussels Airlines durch Lufthansa begonnen.


 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top