Erstellt am: 12.11.2010, Autor: rk

EASA erlässt AD für A380 Trent 900 Triebwerk

CR Airbus, A380 mit Rolls Royce Trent 900

Die europäische Luftfahrtbehörde hat nach ersten Untersuchungsergebnissen beim Rolls Royce Trent 900 Triebwerk nach dem Vorfall mit einem A380 von Qantas eine Sicherheitsdirektive herausgegeben.

Die EASA geht davon aus, dass sich beim Trent 900 Triebwerk von Qantas Flug QF32 Öl im Holbereich zwischen der Hoch- und Mitteldruckturbine entzündet hat und zu der Destruktion eines Teiles der Turbineneinheit geführt haben könnte. Die Direktive schreibt regelmässige Kontrollen der Bauteile in diesem Bereich der Turbine vor, falls übermässiger Ölkonsum oder Ölverlust festgestellt würde, müssten die fehlbaren Teile ausgewechselt werden. Die ersten technischen Inspektionen müssen nach der Herausgabe des AD 2010-0236-E nach zehn Flügen ausgeführt werden und danach müssen die Trent 900 Triebwerke jeweils nach zwanzig Flügen überprüft werden. Die Superjumbos von Qantas bleiben weiterhin gegroundet, bis die Airline weitere Erkenntnisse gewonnen hat.
 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top