Erstellt am: 31.07.2013, Autor: rk

EADS meldet soliden Zuwachs

EADS, Airbus A380

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS konnte in den ersten sechs Monaten den EBIT Gewinn um 21 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro steigern.

Der Umsatz verbesserte sich in der Berichtsperiode Januar bis Juni 2013 gegenüber der gleichen Vorjahreszeitspanne um sechs Prozent auf 26,3 Milliarden Euro. Der Nettogewinn hat sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 um 31 Prozent auf 759 Millionen Euro verbessert. Der Arbeitsvorrat hat sich verglichen mit Ende 2012 von 566,5 Milliarden Euro auf 634,8 Milliarden Euro erhöht. In den ersten sechs Monaten 2013 gingen bei EADS Bestellungen über 96,6 Milliarden Euro ein, in der gleichen Vorjahreszeitspanne waren es 28,2 Milliarden Euro.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top