Erstellt am: 28.07.2009, Autor: psen

EADS: Halbjahresbericht

Airbus A380Wie die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2009 zeigen, läuft das Geschäft von EADS über alle Konzernbereiche hinweg weiterhin gut.

Gleichzeitig beobachtet EADS nach wie vor aufmerksam die wirtschaftliche Situation der Kunden und sein Auftragsbuch mit einem Volumen von über € 390 Mrd. Der Auftragseingang in Höhe von € 17,2 Mrd. spiegelt den Rückgang im zivilen Geschäft wider. Der Umsatz erreichte € 20,2 Mrd., das EBIT vor Einmaleffekten belief sich auf € 1,3 Mrd. Der Konzern erzielte im ersten Halbjahr ein EBIT in Höhe von € 888 Mio., das vor allem durch Wechselkurseffekte beeinträchtigt wurde. Die Nettoliquidität bleibt mit € 8,1 Mrd. weiterhin solide. Wenngleich sich die weitere wirtschaftliche Entwicklung derzeit nur schwer abschätzen lässt, so ist EADS doch weiterhin gut gerüstet, um der Krise zu begegnen. Der Umsatz des Konzerns stieg leicht um zwei Prozent auf € 20,2 Mrd. (H1 2008: € 19,7 Mrd.). Die Airbus-Auslieferungen blieben auf hohem Niveau, dank eines besseren zweiten Quartals im Vergleich zum Vorjahr. Negative Wechselkurseffekte sowie ein unvorteilhafter Mix mit geringen A380-Auslieferungen belasteten den Umsatz. EADS erzielte ein Konzernergebnis von € 378 Mio. (H1 2008: € 403 Mio.). Ende Juni 2009 beschäftigte EADS 117.661 Mitarbeiter (Jahresende 2008: 118.349). Die zu Jahresbeginn beschriebenen Tendenzen haben sich im ersten Halbjahr 2009 bestätigt. EADS erwartet im Jahr 2009 bei Airbus bis zu 300 neue Brutto-Bestellungen, auch wenn dieses Ziel angesichts der derzeit angespannten Marktbedingungen herausfordernd ist. Ausgehend von der gesunden Auslieferungsentwicklung im ersten Halbjahr dürften die Auslieferungszahlen für das Gesamtjahr 2009 zumindest das Vorjahresniveau erreichen.

Auf der Grundlage dieser Annahmen dürfte das EBIT vor Einmaleffekten im zweiten Halbjahr 2009 positiv, aber geringer als in der ersten Jahreshälfte ausfallen. Airbus erwartet im Gesamtjahr 14 Auslieferungen des A380. Zum 30. Juni 2009 betrug der konsolidierte Auftragsbestand von Airbus € 343,6 Mrd. (Jahresende 2008 angepasst: € 357,8 Mrd.) basierend auf Listenpreisen. Der Auftragsbestand im Verkehrsflugzeug-Geschäft belief sich auf 3.529 Einheiten (Jahresende 2008: 3.715 Flugzeuge) im Wert von € 331,2 Mrd.

Link: EADS

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top