Erstellt am: 21.10.2009, Autor: rk

Do X Rekordflug vor 80 Jahren

CR Dornier

Heute vor 80 Jahren brach die Do X mit insgesamt 159 Personen zu ihrem Rekordflug auf. 20 Jahre sollte diese Personenzahl Spitzenleistung bleiben.
 
Das Dornier Museum Friedrichshafen zeigt anlässlich dieses Jubiläums historische Filmaufnahmen des Riesenflugschiffs, von dem lediglich 3 Exemplare gebaut wurden. Museumsbesucher erleben im Kino bei 15 Minuten Film den Mythos Do X und ein Hauch vom Glanz vergangener Tage. Rund 35 Tonnen Abfluggewicht, drei Decks, 210 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine ungläubige Fachwelt, die die Flugtauglichkeit des gigantischen Flugschiffs skeptisch betrachtete – dies waren die Rahmenbedingungen für den Erstflug der Do X am 12. Juli 1929. Doch in den frühen Morgenstunden hob der Koloss – selbst zur Überraschung der Ingenieure – mit unverhoffter Leichtigkeit ab. Claude Dornier verwirklichte mit der Do X seine Vision vom größten Flugschiff seiner Zeit und stellte damit seine präzise Konstruktions- und Planungsfähigkeit erneut unter Beweis. Drei Monate nach dem spektakulären Erstflug lud der Konstrukteur zahlreiche Werksangehörige ein – darunter auch Frauen und Kinder - um zum 70. Erprobungsflug zu starten, der als weiterer Rekordflug in die Geschichte einging: mit 169 Personen über dem Bodensee.  Film- und Pressevertreter, Besatzungsmitglieder, darunter Versuchsingenieure, Protokolleure sowie 120 Werksangehörige drängen sich im Riesenflugschiff. Überflüssiges Interieur und die luxuriöse Kabinenausstattung, weichen zu Gunsten des Gewichts Korbbänken und ausgleichenden Sandsäcken. Insgesamt 169 Fluggäste zählt Dornier am Ende und startet im schweizerischen Altenrhein zu seinem Rekordflug über dem Bodensee, dem Konstruktionsstandort der Do X.  In knapp 40 Minuten legt die Do X 100 Kilometer zurück, bevor sie mit rauchenden Motoren zur Landung ansetzt. Die Do  X gibt es nicht mehr. Ein Exponat ursprünglich in der Deutschen Luftfahrtsammlung in Berlin zu bestaunen, wurde im Zweiten Weltkrieg Opfer der Bombardierungen. Die zwei weiteren Exemplare, zuvor nach Italien geliefert, wurden demontiert und verschrottet. Ein Kabinennachbau sowie zahlreiche Originalteile der Do X, u.a.  ein Trimmrad oder Propeller lassen jedoch im neu eröffneten Dornier Museum Friedrichshafen vergangene Zeiten aufleben und verschaffen einen Eindruck, welch beeindruckendes und anmutendes Flugschiff vor 80 Jahren über den Bodensee flog.  
Das Dornier Museum Friedrichshafen eröffnete am 24. Juli 2009 und widmet sich 100 Jahren Luft- und Raumfahrtgeschichte im zeitgeschichtlichen Kontext. Geöffnet hat das unmittelbar am Flughafen gelegene Museum in den Wintermonaten November bis März zwischen Dienstag und Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr. In den Sommermonaten April bis einschließlich Oktober begrüßt das Museum seine Gäste täglich von 09.00 – 17.00 Uhr.
 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top