Erstellt am: 04.08.2014, Autor: rk

Die russische Dobrolet stellt Flugbetrieb ein

Dobrolet AirlinesDie noch junge Aeroflot Tochter Dobrolet muss wegen der EU-Sanktionen gegen Russland den Flugbetrieb einstellen, die Betriebseinstellung wird wahrscheinlich nur vorübergehender Natur sein.

Die Billigairline von Aeroflot hat erst anfangs Juni den Flugbetrieb mit zwei geleasten Boeing 737-800 aufgenommen, jetzt stehen die Flugzeuge schon wieder still und müssen wahrscheinlich an den Vermieter retourniert werden. Am 4. August hat der hoffnungsvolle Newcomer den Flugbetrieb eingestellt, Dobrolet bediente hauptsächlich Ziele innerhalb Russlands. Bereits gebuchte Flüge werden im vollen Umfang an die Kunden zurückerstattet, einen kleinen Teil des Liniennetzes wird ab sofort und bis voraussichtlich September durch Orenburg Airlines durchgeführt.
Die Besitzerin Aeroflot informierte über eine Pressemitteilung, dass Dobrolet den Flugbetrieb einstellen müsse, weil mehrere europäische Partner vertragliche Vereinbarungen auf Grund der Sanktionen nicht mehr einhalten könnten. So können Leasingverträge nicht mehr eingehalten werden, Reparaturdienstleistungen mussten storniert werden, Wartungsarbeiten an Flugzeugen können nicht ausgeführt werden und Versicherungsverträge mussten aufgelöst werden. Dadurch sieht sich die Airline nicht mehr imstande den Flugbetrieb sicher aufrecht zu erhalten.

Die beiden Boeing 737-800 wurden von AWAS eingemietet und müssen wahrscheinlich zurück gegeben werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top