Erstellt am: 20.10.2008, Autor: rk

Delta inspiziert Boeing 757 Triebwerke

Team SpottIt

Nach einem Triebwerkausfall entschloss sich die amerikanische Fluggesellschaft Delta Airlines alle ihre 132 Boeing 757 einer Kontrolle zu unterziehen.

Das Pratt & Whitney PW2037 Triebwerk wies auch an einer Maschine bei American Airlines Haarrisse auf. Am sechsten August 2008 musste eine Boeing 757 von Delta den Start in Las Vegas abbrechen, weil die Piloten einen lauten Knall hörten und die Triebwerkleistung zurückging. Bei der Inspektion fanden die Techniker Schäden an vier Turbinenschaufeln. Nach diesem Zwischenfall begann Delta die Triebwerke ihrer Boeing 757 Flugzeuge systematisch auf Schäden zu überprüfen.
 
Die National Luftfahrtbehörde muss nun noch genau definieren, in welchem Umfang und welchen Intervallen die PW2037 Triebwerke bei den anderen amerikanischen Betreibern überprüft werden müssen.
 
Die Behörde empfiehlt momentan, die zweite Stufe der Hochdruckturbine beim PW2037 nach 10.880 Flugstunden und oder 4.392 Zyklen zu überprüfen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top