Erstellt am: 06.04.2021, Autor: ps

Corsair übernimmt Airbus A330neo

Corsair Airbus A330neo

Corsair Airbus A330neo (Foto: Airbus)

Die französische Fluggesellschaft Corsair konnte am 31. März 2021 ihren ersten Airbus A330neo übernehmen, das Flugzeug wurde durch Avolon finanziert.

Corsair hat bei dem europäischen Flugzeugbauer Airbus insgesamt fünf Airbus A330-900 in Auftrag gegeben, nun konnte die erste Maschine dieses Typs übernommen werden. Corsair hat ihre Airbus A330neo für 352 Passagiere in drei Klassen ausgelegt.

Die A330neo ist ein Flugzeug der neuen Generation, das auf dem Erfolg der A330 aufbaut und Technologien der A350 XWB nutzt. Sie fliegt mit hoch effizienten Rolls-Royce Trent-7000-Triebwerken der neuen Generation, neuen 3D-optimierten Flügeln mit größerer Spannweite und neuen Sharklets, die für die beste aerodynamische Leistung umfassend optimiert sind. Diese fortschrittlichen Technologien reduzieren den Treibstoffverbrauch gegenüber Konkurrenzprodukten der vorherigen Generation in dieser Größenkategorie um 25 Prozent. Außerdem sorgen neue Triebwerksgondeln aus Verbundwerkstoffen, voll verkleidete Pylone aus Titan und die Zero-Splice-Technologie am Lufteinlauf der A330-900 für überragende aerodynamische und akustische Eigenschaften.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top