Erstellt am: 08.03.2019, Autor: ps

Copa erwirtschaftet kleinen Gewinn

Copa Airlines Embraer 190

Copa Airlines Embraer 190 (Foto: Embraer)

Die Fluggesellschaft Copa Airlines konnte im Geschäftsjahr 2018 einen Nettogewinn von 88 Millionen US Dollar erwirtschaften, das entspricht einem Gewinnrückgang von 76 Prozent.

Der Umsatz ist bei der Airline aus Panama um 6,2 Prozent auf 2,678 Milliarden US Dollar angestiegen, während sich die Betriebskosten um 20,7 Prozent auf 2,533 Milliarden US Dollar stark verteuerten. Der Betriebsgewinn erreichte 145,039 Millionen US Dollar, im Vorjahr erwirtschaftete Copa noch einen Betriebsgewinn von 424,031 Millionen US Dollar. Die Betriebsgewinnmarge erreichte im letzten Berichtsjahr bei Copa Airlines 5,4 Prozent ein Jahr zuvor lag diese noch bei 17,4 Prozent. Der Yield lag nach den Berechnungen von Copa bei durchschnittlich bei 12,0 Cent pro Sitzplatzmeile, das entspricht einem leichten Rückgang von 2,1 Prozent.

Im vierten Quartal erreichte der Nettoverlust 156 Millionen US Dollar ein Jahr zuvor resultierte noch ein Nettogewinn von 101 Millionen US Dollar. Der Umsatz stieg im vierten Quartal 2018 um 6,2 Prozent auf 656,063 Millionen US Dollar. Den Betriebsverlust gibt Copa für das vierte Quartal mit 130 Millionen Dollar an, im vierten Quartal 2017 resultierte noch ein Betriebsgewinn von 111 Millionen US Dollar.

Den starken Gewinnrückgang begründet Copa mit dem starken Kostenanstieg auf allen Posten und größeren Abschreibungen auf den Flugzeugpark.

Mit Copa Airlines flogen im Berichtsjahr 2018 insgesamt 10,069 Millionen Fluggäste, das waren 5,9 Prozent mehr als im Berichtsjahr 2017. Copa Holding ist ein führendes lateinamerikanisches Transportunternehmen mit Hauptsitz in Panama. Copa Airlines fliegt 81 Destinationen in 33 Ländern an. Die Flotte von Copa bestand Ende Dezember 2018 aus 68 Boeing 737-800, 14 Boeing 737-700, 4 Boeing 737 MAX 9 und 19 Embraer 190.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top