Erstellt am: 11.09.2008, Autor: rk

Continental entlässt 148 Piloten

CR Team SpottIt

Im Rahmen eines Personalabbaus von 3000 Stellen musste Continental Airlines 148 Piloten entlassen.

Continental war froh, dass sie praktisch keine Kündigungen aussprechen musste. Von den 3000 Mitarbeitern, welche die Unternehmung verlassen mussten, liessen sich die meisten über Abgangsentschädigungen abbauen. Continental gab im Juni bekannt, dass sie im Rahmen eines Kostensparprogramms 67 ältere Boeing 737 Flugzeuge frühzeitig aus dem Verkehr nehmen wird. 6,2 Prozent der Belegschaft musste wegen dieser Massnahme abgebaut werden. Im Cockpit mussten laut Continental nur 148 Piloten ihren Arbeitsplatz bei der viertgrössten amerikanischen Airline aufgeben. Die Pilotengewerkschaft liess verlauten, dass 151 Piloten in frühzeitige Pension gingen, 64 nehmen unbezahlten Urlaub und 136 Pilotenstellen konnten durch Arbeitszeitverkürzungen eingespart werden. Im Total mussten für die 67 Maschinen 363 Pilotenstellen abgebaut werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top