Erstellt am: 14.09.2009, Autor: rk

Contact Air macht Notlandung in Stuttgart

Foto: Franz Schultz,  Fokker 100 der Contact Air, STR

Ein Fokker 100 Kurzstreckenflugzeug der Contact Air landete in Stuttgart mit nur teilweise ausgefahrenem Fahrwerk, verletzt wurde dabei niemand.

Contact Air bestätigt, dass der Flug LH 288 von Berlin Tegel nach Stuttgart
mit nur teilweise ausgefahrenem Hauptfahrwerk um
10.49 Uhr (MESZ)in Stuttgart gelandet ist. Das Flugzeug startete um 8.44 Uhr in Berlin. Nach ersten Berichten sind bei der Landung keine Fluggäste verletzt worden; sie konnten das Flugzeug selbstständig verlassen. Lufthansa hat zur Betreuung der Gäste speziell geschulte Mitarbeiter aktiviert.
Es befanden sich 73 Fluggäste und fünf Besatzungsmitglieder an Bord der Fokker 100 mit dem Kennzeichen D-AFKE. Trotz mehrfacher Versuche der Cockpitcrew konnte das Hauptfahrwerk nicht ausgefahren werden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Lufthansa übernimmt Austrian Airlines. Die beiden grossen Low Cost Carrier Europas wachsen weiter. Singapore Airlines verzögert Airbus A380 Auslieferung. USA will F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top