Erstellt am: 05.05.2017, Autor: rk

Chinas C919 absolviert Jungfernflug

COMAC C919 high speed taxi test

COMAC C919 high speed taxi test (Foto: COMAC)

Im November 2015 feierte der chinesische Flugzeugbauer Commercial Aircraft Corporation (COMAC) den Rollout des C919, heute hat der Jet seinen Jungfernflug absolviert.

Der erste große Single Aisle Jet aus China konnte heute Freitag, den 5. Mai 2017, zu seinem erfolgreichen Jungfernflug starten. Das Flugzeug wird durch zwei General Electric CFM LEAP-1C Triebwerke angetrieben, auch viele andere Komponenten stammen von großen westlichen Herstellern, der C919 ist also noch nicht ganz vollständig Made in China. Der C919 Prototyp stieg auf eine Höhe von 3000 Meter und absolvierte dort verschiedene Systemtests, bevor er nach rund 90 Minuten auf dem Ausgangsflughafen Shanghai Pudong International Airport wieder sicher landete. An Bord des Erstfluges waren fünf Besatzungsmitglieder.

COMAC will mit dem C919 den beiden großen Boeing und Airbus Konkurrenz machen, der erste Single Aisle Jet dieser Größe Made in China wurde im Jahr 2008 offiziell lanciert und hätte ursprünglich bereits im zweiten Quartal 2014 abheben sollen. In nur sieben Jahren hat COMAC den C919 entwickelt und gebaut.

Das Flugzeug bietet Platz für 158 Passagiere und soll 4.075 Kilometer weit fliegen können. In einer Spezialausführung beträgt die Reichweite sogar 5.555 Kilometer. COMAC hat laut eigenen Angaben bereits 570 Bestellungen von 23 Kunden für den neuen Jet erhalten, dabei sind jedoch auch alle Kaufabsichtserklärungen mit eingerechnet.

COMAC wird das gesamte Flugtestprogramm mit sechs Testflugzeugen bestreiten, es soll insgesamt 4.200 Flugstunden umfassen. Das erste Flugzeug soll dann im Jahr 2020 an China Eastern Airlines ausgeliefert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top