Erstellt am: 15.01.2010, Autor: psen

Chinas Airlines schreiben wieder Gewinn

China Southern Airlines

Die Fluggesellschaften Chinas haben das Jahr 2009 mit einem kollektiven Gewinn von US$1,08 Milliarden abgeschlossen.

2008 hatten die Airlines einen Verlust von US$4,65 Milliarden einstecken müssen. Wie die CAAC berichtete, lagen die Einnahmen für das vergangene Jahr bei insgesamt US$31,05 Milliarden. Die Passagierboardings stiegen um 19,7 Prozent auf 230 Millionen und das Cargovolumen kletterte um 9,3 Prozent auf 4,5 Millionen Tonnen. Industrieanalisten schreiben die Erholung unter anderem den Hedging Gewinnen aus den gestiegenen Treibstoffpreisen zu. Dem frisch angelaufenen Jahr sehen die chinesischen Airlines zuversichtlich entgegen. Die CAAC erwartet einen Anstieg der Passagierzahlen um 13 Prozent auf 260 Millionen, während der Cargoverkehr um 12 Prozent zunehmen soll. In der Zwischenzeit will CAAC weiterhin die Kapazitätserweiterungen kontrollieren. Die Airlines in China haben im letzten Jahr insgesamt 158 Flugzeuge in ihre Flotten aufgenommen, vierzig weniger als ursprünglich geplant war. 2010 sollen 208 neue Flugzeuge integriert und siebzehn ausgemustert werden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus mit Rekordzahlen. Joint Strike Fighter F-35 testet Lift Fan. Airbus A400M Transporter gibt zu reden.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top