Erstellt am: 14.05.2008, Autor: rk

China steckt sich hohe Ziele

CR Hobby Verlag AG

Nach dem Regioliner ARJ21 will China nun in Domäne der ganz grossen vordringen. Am Montag wurde die Unternehmung Commercial Aircraft Corp. Of China ins Leben gerufen.

 
Im Jahre 2020 wollen die Chinesen Konkurrenzmuster zu der Airbus A320 und Boeing 737 Serie anbieten. Erste Erfahrungen im Flugzeugbau konnte die Nation mit dem neuen Regionalflugzeug ARJ 21 sammeln, der im nächsten Jahr an die ersten Kunden abgeliefert werden soll. Die Unternehmung Commercial Aircraft Corp. Of China mit Sitz in Shanghai wurde mit 2,72 Milliarden Dollar kapitalisiert. Grösster Teilhaber ist der Staat China, weitere Teilhaber sind grosse Unternehmungen aus China, die als Know How Träger und Zulieferer funktionieren werden. Der neue Flugzeugbauer ist sich der Komplexität eines solchen Vorhabens durchaus bewusst und äussert sich zum Zeitplan noch nicht.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top