Erstellt am: 10.11.2008, Autor: ncar

China schliesst Fusion von Flugzeugherstellern ab

CR ERJChina hat die Fusion der zwei staatlichen Flugzeughersteller AVIC I und AVIC II drei Monate später als erwartet abgeschlossen.

Die neue Unternehmung China Aviation Industry Corporation soll ein durchschnittliches Jahreswachstum von 22,3 Prozent an den Tag legen und bis 2017 über CNY 1 Billiarde (USD 146,5 Milliarden) verfügen. Die Firma will mit der ganzen Gruppe an die Börse. Das neue Unternehmen ist in 10 Bereichen tätig, wie Verteidigung, Motoren und Hubschrauber.

Mit dem neuen Luftfahrtsbetrieb will China den Rückstand bei der Jet Herstellung auf Boeing und Airbus verringern. AVIC I, der Entwickler des ersten chinesischen Regionalflugzeuges ARJ21, war die Muttergesellschaft von Aircraft Internationale Corp., AVIC II jene vom ERJ-145 Hersteller Hafei Aviation Industry Co. Chinas langfristiges Ziel ist es, grössere Passagierflugzeuge mit über 150 Sitzen oder Luftfrachtern für mehr als 100 Tonnen zu entwickeln, um damit in der globalen Flugbranche Präsenz zu markieren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top