Erstellt am: 28.09.2010, Autor: psen

China Air bekennt sich schuldig

China Airlines

China Airlines hat zugegeben sich der Preisabsprache im Air Cargo Segment schuldig gemacht zu haben und zahlt eine Busse von US$40 Millionen.

Die in Taiwan beheimatete Airline bekannte sich in einem einzigen Anklagepunkt für schuldig, dieser betrifft den Zeitraum von 2001 bis 2006. Die Anklage wurde bei der Bundesregierung des Districts of Columbia eingereicht. Bislang haben achtzehn Airlines eingestanden, im Cargo Bereich Preisabsprachen getätigt zu haben. Insgesamt wurden Bussen in der Höhe von mehr als US$1,6 Milliarden ausgesprochen, vier Geschäftsführer wurden mit Gefängnisstrafen bestraft. Zu den Airlines, die sich des Vergehens schuldig gemacht haben, gehören unter anderem British Airways, Korean Air Lines, Qantas, Japan Airlines, Cathay Pacific Airways, Air France, El Al Israel Airlines und Nippon Cargo Airlines.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top