Erstellt am: 17.08.2021, Autor: ps

Chair Airlines baut Flotte aus

chair Airlines

Airbus A319 Chair Airlines (Foto: Chair Airlines)

Chair Airlines investiert weiter in ihre Zukunft und nimmt im November 2021 einen Airbus A320 in ihre Flotte auf.

Damit besteht die Flotte der Schweizer Airline ab dem Winterflugplan 2021/22 wieder aus drei Maschinen, nachdem im Juli 2020 einer der Airbus A319 (HB-JOH) bei Wartungsarbeiten in Neapel von einem herunterfallenden Hangartor irreparabel beschädigt wurde.

Der Airbus A320 befindet sich aktuell in der sogenannten «Phase in»-Phase und wird gewartet, in den Chair-Farben lackiert und mit einer neuen Kabinenausstattung versehen. Die 180plätzige Maschine wird künftig in erster Linie auf den Vollcharter-Strecken von Air Prishtina in den Kosovo und nach Nordmazedonien eingesetzt.

Nach der Mitte 2019 gestarteten Transformationsphase von Chair Airlines und der seit 18 Monaten andauernden Corona-Pandemie macht die junge Fluggesellschaft mit der Einflottung eines grösseren Flugzeugtyps einen ersten Schritt in Richtung Wachstum. Sofern es die Marktsituation sowie die Entwicklungen der Corona-Pandemie zulassen, ist für 2022 die Übernahme eines weiteren Airbus A320 geplant.

Über Chair Airlines

Chair Airlines wurde 2019 gegründet. Die Fluggesellschaft operiert im Sommer 2021 ab Zürich mit drei Flugzeugen und bedient beliebte Ferien- und Reiseziele in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten. 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top