Erstellt am: 16.02.2012, Autor: bgro

Cebu Pacific wählt Airbus A330 für Langstrecke

Airbus A320 Cebu PacificDer Low Cost Carrier aus den Philippinen will mit acht gemieteten Airbus A330-300 ins Langstreckengeschäft einsteigen.

Ab dem dritten Quartal 2013 soll es laut Aussagen von Geschäftsführer Lance Gokongwei bei Cebu Pacific ab den Philippinen auf die Langstrecke gehen. Die Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Manila fokussiert bei dem Langstrecken Billig Geschäftsmodell vor allem auf die 11 Millionen Philippinos, welche im Ausland leben. Cebu Pacific will die A330-300 mit bis zu 400 Sitzplätzen ausrüsten und dadurch um 35 Prozent günstiger fliegen als es die Konkurrenten tun. Die Fluggesellschaft aus den Philippinen hat an der Singapore Airshow 2012 bei Rolls-Royce einen Wartungsvertrag für die Airbus A330 Trent 700 Triebwerke unterzeichnet. Rolls Royce beziffert den Auftragswert mit 280 Millionen US Dollar. Cebu Pacific wurde 1996 gegründet und operiert momentan 10 A319, 19 A320 und 8 ATR-72 500.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top