Erstellt am: 22.02.2013, Autor: bgro

CSeries Antrieb erhält kanadische Zulassung

CSeries, PW1500G

Die kanadische Transportbehörde hat dem Pratt & Whitney PW1500G Triebwerk am 20. Februar 2013 die Lufttüchtigkeit zugesprochen.

Die neuen CSeries Verkehrsflugzeuge sind mit dem Erreichen dieses Meilensteins einen weiteren Schritt vorwärts gekommen. Bei dem PW1500G handelt es sich um einen PurePower Geared Turbofan für die neuen CSeries Verkehrsflugzeuge von Bombardier. Das PW1500G wurde seit dem September 2010 ausgiebig getestet, dabei lief das Triebwerk während mehr als 4.000 Stunden. Die Flugtests an einer Boeing 747 umfassten 340 Stunden.
 
Der erste CSeries Prototyp soll Mitte 2013 zum Jungfernflug abheben. Bombardier will das Zulassungsprogramm mit fünf Testflugzeugen bestreiten. Für das Flugtestprogramm schlägt der Flugzeugbauer aus Kanada rund 2.400 Stunden an. FTV1 (Flight Test Vehicle 1) soll Mitte Jahr zum Jungfernflug abheben. FTV1 wird für das ermitteln der Fluglimiten bis hin zu den kritischen Flattertests herbeigezogen, FTV2 soll für das Austesten der Avionik, der Fly-by-Wire Flugsteuerung und der Navigationsgeräte verwendet werden und FTV3 soll die Flugleistungsdaten erfliegen und verifizieren. FTV4 wird FTV2 in seiner Arbeit bei der Systemerprobung unterstützen und FTV5 wird die Kabinentests und ETOPS Flüge absolvieren. Die ersten Maschinen sollen auf ETOPS 120 zugelassen werden, nach weiteren sechs Monaten strebt Bombardier für ihre CSeries ein ETOPS Zulassung für 180 Minuten an. Der erste Jet aus der Endfertigung ist die CAS Statikzelle (Complete Aircraft Static), eine weitere Maschine wird als Bruchzelle verwendet. FTV6 und FTV7 sind bereits die grösseren CS300 Jets welche voraussichtlich im nächsten Jahr in die Flugerprobung gehen werden. Die CSeries werden eine Sitzplatzkapazität von 100 bis 149 Passagieren haben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top