Erstellt am: 13.02.2009, Autor: psen

CEO der South African Airways entlassen

South African Airways

South African Airways hat diese Woche ihren CEO Khaya Ngqula wegen Vetternwirtschaft entlassen.
Die Untersuchungen einer unabhängigen Stelle sollen ergeben haben, dass Ngqula einem Mitarbeiter seiner Frau, der einen Teil einer Cateringfirma mit dem Namen Servair besitzt, einen Vertrag zugeschanzt haben soll. Die South African Transport and Allied Workers Union reichte darauf hin eine Dienstaufsichtsbeschwerde ein und bezeichnete den Vertrag als „Paradebeispiel für Ngqulas Missmanagement“. Diese Woche leitete schliesslich auf Anweisung der Geschäftsführung eine unabhängige Stelle die Prüfung der Sachlage ein. Ministerin Brigitte Mabandla befürwortete die Untersuchung gegen Ngqula, welcher bislang keine Stellung dazu genommen hat.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top