Erstellt am: 30.10.2008, Autor: psen

CAI setzt Gewerkschaften ein Ultimatum

Alitalia

Die Investorengruppe CAI droht, vom Kauf zurückzutreten, sollten die Gewerkschaften der Alitalia sich nicht mit den neuen Arbeitsverträgen einverstanden erklären.

Die Gewerkschaften hatten sich mit der Übernahme durch die Investorengruppe einverstanden erklärt, doch die Verhandlungen über die detaillierten Konditionen verliefen bislang nur harzig. CAI betonte, dass ein Übereinkommen mit den Gewerkschaften die Voraussetzung für weitere Schritte beim Kauf der angeschlagenen Airline sei. Die Arbeitnehmerschaft beschuldigte ihrerseits die CAI, die Gespräche grundlos verlassen zu haben. Alitalia hat noch einen Monat Zeit, eine Lösung zu finden, dann geht ihr das Geld aus. Bis morgen, Freitag, sollen die Investoren ihr definitives Angebot einreichen. Am Dienstag hatten sie sich dazu bereit erklärt und auch dazu, 1,1 Milliarden Euro in die beinahe bankrotte Airline einzuschiessen. Bedingung sei jedoch ein Übereinkommen mit den Gewerkschaften und das Einverständnis der Europäischen Union.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top