Erstellt am: 13.11.2009, Autor: rk

British Airways und Iberia fusionieren nicht vor 2010

CR Iberia, Airbus A340

Nun verhandeln die beiden großen Airlines bereits seit gut einem Jahr über einen Zusammenschluss, gestern ist man sich erneut einen Schritt näher gekommen.
 
Die Verantwortlichen beider Fluggesellschaften einigten sich gestern Donnerstag, dem 12. November 2009, auf eine Absichtserklärung für einen Zusammenschluss in eine Holding Gruppe. Falls es tatsächlich zu einer Fusion kommen sollte, würde eine der größten Fluggesellschaften entstehen. British Airways und Iberia würden zusammen mehr als 400 Flugzeuge bewegen und über das weltweit größte Streckennetzwerk verfügen. Bei British Airways spricht man bereits heute von der größten Netzwerkgesellschaft. In der geplanten Holding Struktur TopCo, hätte British Airways 55 Prozent und Iberia 45 Prozent der Anteile. Ähnlich wie bei Air France KLM würden die beiden Fluggesellschaften weiterhin über den eigenen Brand verfügen, dieses Vorgehen würde durchaus Sinn machen und zu Spareffekten führen. Ob eine Fusion dieser beiden Gesellschaften im nächsten Jahr über die Bühne gehen wird, wagen wir zu bezweifeln, viel zu viele Baustellen beschäftigen British Airways wie Iberia. Mit einem Abschluss des Zusammenschlusses der beiden Netzwerk Carrier ist vor Ende 2010 nicht zu rechnen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Rolls Royce Trent 900 Triebwerk soll effizienter werden. Tiger Teilersatz, alle drei Kampfflugzeugproduzenten haben nachgebessertes Angebot abgegeben. Airbus A330-200F Frachter absolvierte Jungfernflug.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top