Erstellt am: 14.02.2009, Autor: rk

British Airways harte Landung in London

Foto Robert Kühni, AVRO RJ100

Ein AVRO RJ100 verunfallte am Freitag dem 13. in London City. Nach der Landung brach das Bugfahrwerk ein.

Das vierstrahlige Linienflugzeug kam von Amsterdam und hatte 71 (61 nach Aussagen des  Flughafendirektors von  London City Airport) Fluggäste an Bord. Nach dem Aufsetzten auf dem London City Airport brach bei dem AVRO das Bugfahrwerk ein, als der Airliner zum Stopp kam, mussten die Passagiere die Maschine über die Notrutschen verlassen. Bei der Evakuation zogen sich zwei Fluggäste leichte Verletzungen zu. Der Unfall wird durch die britische Flugunfallbehörde untersucht.
 
 
 

Foto Anflug auf London City

Der Flughafen in den Hafendocks von London erfordert von den Piloten erhöhte Aufmerksamkeit, da der Anflug mit 5,5 Grad viel steiler erfolgt als auf anderen Plätzen, erschwerend kommt dazu, dass die Piste relativ kurz ist und häufig ruppiger Querwind herrschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top