Erstellt am: 15.01.2009, Autor: psen

Bremen kriegt ihre eigene Fluggesellschaft

Bremenfly Boeing 737-400Die deutsche Start-Up Fluggesellschaft Bremenfly soll in den nächsten Wochen das AOC erhalten, das erste Flugzeug wurde am 8. Januar in Empfang genommen.

In den kommenden Wochen will sich die neue Airline ihr Air Operators Certificate gesichert haben. Die von Aircastle geleaste Boeing 737-400 soll zuerst auf Wet-Lease Basis eingesetzt werden, bevor die Airline im April mit dem Passagier Charter Service beginnt. Bremenfly befindet sich diesbezüglich noch im Gespräch mit vier deutschen Reiseveranstaltern, doch auch hier hänge alles von der Erteilung des AOCs ab, so CEO Van Heukelum. Wenn alles klappt, will die Airline Ende April expandieren und eine zweite 737-400 leasen. So erhält nach Berlin und Hamburg auch Bremen ihre eigene Fluggesellschaft. Längerfristig gesehen will Bremenfly zu einer Linienfluggesellschaft werden, doch dies sei einer unter mehreren Plänen und läge noch zwei bis drei Jahre in der Zukunft, so Van Heukelum.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top