Erstellt am: 01.11.2010, Autor: rk

Bomben an Bord von Frachtmaschinen

CR UPS

In Jemen wurden je eine Bombe an Bord von zwei Flugzeugen geschmuggelt, eine wurde in Dubai entdeckt, die andere konnte in East Midlands sichergestellt werden.

Bei den Sprengkörpern handelte es sich um amateurhafte Bastlerbomben, die in Druckerkartuschen untergebracht wurden. Eine Bombe wurde an Bord einer UPS Frachtmaschinen transportiert, die zweite wurde an Bord einer Maschine von Qatar Airways aufgespürt. Bei reinen Frachtern wird die Ladung noch nicht vollständig durchleuchtet, daher ist es relativ einfach solche explosive Packungen mitzuschicken. Zu denken gibt, dass es sich bei der Maschine von Qatar Airways scheinbar um ein Passagierflugzeug handelte, das die Fracht in Jemen aufgenommen hat und die in Doha umgeladen wurde. Bei den Tätern geht man von Leuten aus dem Terrornetzwerk von Al-Kaida aus. Die Bomben sollten nach Chicago transportiert werden, unklar ist, ob die Sprengkörper in der Luft explodieren sollten oder beim Empfänger in den USA. Die explosive Luftfracht konnte aufgrund einer Information des Geheimdienstes von Saudi Arabien sichergestellt werden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top