Erstellt am: 21.10.2009, Autor: psen

Boeing verliert US$1,5 Mia

Boeing

Boeing verbucht im dritten Quartal einen Verlust von mehr als US$1,5 Milliarden, hauptsächlich wegen den zu hohen Entwicklungskosten beim 787 und 747 Programm.

Die Verspätungen bei der Entwicklung sowohl des Boeing 787 Dreamliners als auch der Boeing 747-8 haben Kosten verursacht, die das Einnahme-Wachstum des Flugzeugherstellers weit übertreffen. Auch die Glaubwürdigkeit bei Kunden und Investoren hat dadurch sehr gelitten. Im letzten Jahr hatte Boeing im dritten Quartal noch einen Gewinn von US$695 Millionen erzielt. Der Umsatz stieg um neun Prozent auf US$16,7 Milliarden. Die Flugzeugherstellerin lieferte 113 Flugzeuge, 35 Prozent mehr als im Vorjahr und verzeichnete 96 neue Bestellungen. Der Auftragsüberhang stand bei US$254 Milliarden. Boeing erwartet die Auslieferung des ersten 787 Dreamliners im vierten Quartal des nächsten Jahres. 55 Kunden warten auf insgesamt 840 Flugzeuge dieses Typs.

Link: Boeing

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top