Erstellt am: 21.10.2008, Autor: rk

Boeing und streikende Arbeiter wollen erneut zusammensitzen

CR Boeing

Der Arbeitsausstand der verarbeitenden Berufe bei Boeing dauert nun bereits mehr als sechs Wochen, am Donnerstag wollen die streitenden Parteien erneut zusammensitzen.

Für Boeing wird es langsam Zeit eine Lösung herbeizuführen, denn ohne längerfristige Nachwirkungen kann dieser Streik nicht mehr beendet werden. Die Gespräche werden am Donnerstag unter der Führung eines vom Staat ernennten Vermittler weitergeführt. Die Regierung in Washington macht sich zu Recht langsam Sorgen über die verhärteten Fronten zwischen dem Arbeitgeber Boeing und seinen Angestellten in den verarbeitenden Berufen. Die Arbeitsniederlegung trifft nicht nur Boeing in Milliardenhöhe, auch die streikenden Mitarbeiter müssen ans Ersparte gehen. Für viele ist es höchste Zeit, dass sich die Gewerkschaft endlich mit einem mehrheitsfähigen Kompromiss einverstanden zeigt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top