Erstellt am: 07.03.2012, Autor: rk

Boeing und COMAC beschliessen Zusammenarbeit

COMAC C919Boeing hat sich entschieden mit der chinesischen COMAC in wichtigen Zukunftskompetenzen gemeinsame Sache zu machen und wird mit diesem Schritt die aufstrebende chinesische Flugzeugindustrie in Zukunft besser kontrollieren können.

Konkurrenz schafft man sich am einfachsten vom Hals indem man sie aufkauft oder mit ihr eine engere Zusammenarbeit anstrebt. Der US Amerikanische Flugzeugbauer hat in China die zweite Option gewählt und will bei zukunftsweisenden Technologien mit COMAC zusammenspannen. Die Commercial Aircraft Corp. of China (COMAC) arbeitet an dem neuen Single Aisle Verkehrsflugzeug C919 und will damit in die Domäne der Boeing 737 und A320 Familie vorstossen. Die beiden Unternehmen haben bekannt gegeben, dass sie in einem ersten Schritt in Peking ein Forschungszentrum mit dem Namen Boeing-COMAC Aviation Energy Conservation and Emissions Reductions Technology Center aufbauen werden. In diesem beabsichtigen sie, gemeinsam an umweltfreundlichen Flugzeugtechnologien zu arbeiten. Dieser Schritt macht für Boeing nicht nur heute Sinn, sondern auch in Zukunft. Für Boeing wie Airbus scheint das Risiko zu gross zu sein, in Eigenregie eine neue Single Aisle Zelle zu entwerfen und am Markt durchzusetzen, eventuell gelingt dieser Schritt zusammen mit den aufstrebenden Chinesen besser.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top