Erstellt am: 05.01.2012, Autor: rk

Boeing schließt Werk in Wichita

USAF, Boeing B-52

Der Flugzeugproduzent Boeing hat die Schliessung des Produktionswerkes in Wichita im Bundesstaat Kansas bekannt gemacht, betroffen sind bis zu 2160 Beschäftigte.
 
In Wichita wurden die legendären B-52 Bomber produziert, heute werden in diesem Werk viele Modifikationsarbeiten an diesem seit 1955 im Einsatz stehenden Bomber ausgeführt. In Wichita werden auch die Boeing 767 zu Tankflugzeugen umgebaut, alle diese Arbeiten werden jetzt auf andere Werke verteilt. Boeing führte aus, dass die Schließung zum Ende des Jahres 2013 erfolgen solle. Durch diese Maßnahme werden 2.160 Angestellte ihre Arbeit verlieren, die Stellenstreichungen sollen im dritten Quartal 2012 beginnen. Boeing erhofft sich durch die Schließung eine Reduzierung der Kosten, eine erhöhte Effizienz und damit eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit. Boeing versicherte, dass die Aufträge für 24 Zulieferer aus Kansas aufrechterhalten bleiben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top