Erstellt am: 17.11.2010, Autor: rk

Boeing holt zwei Dreamliner nach Seattle zurück

CR Boeing, Boeing 787 Dreamliner

Nach dem Feuer an Bord von Dreamliner Prototyp ZA002 im texanischen Laredo holt Boeing ihre 787 Testflotte nach Seattle zurück.

Prototyp ZA001 wurde von dem Flughafen Rapid City und ZA005 von Victorville nach Seattle überflogen. Vor den Überführungsflügen wurde der hintere Avionik Raum der beiden Maschinen sorgfältig unter die Lupe genommen, um eine Gefährdung der Flugzeuge möglichst ausschließen zu können, da der Fehler bei ZA002, der zu dem Feuer in der Elektrik geführt hat, noch nicht endgültig geklärt werden konnte. Die Techniker von Boeing arbeiten mit Hochdruck an der Untersuchung dieses Vorfalles und haben auch damit begonnen, die fehlerhafte Schalttafel an Prototyp ZA002 auszuwechseln. Boeing hat kürzlich bekanntgegeben, dass das Feuer in der Elektrik nur 30 Sekunden brannte und sich anschließend selbst eindämmte. Der Dreamliner war nicht gefährdet und hätte im regulären Linienbetrieb innerhalb der geforderten Sicherheitsmargen zu jedem Zeitpunkt einen Ausweichflughafen ansteuern können. Das Flugtestprogramm ist weiterhin ausgesetzt und wird sobald vollständige Klarheit über den Zwischenfall herrscht wieder aufgenommen, momentan kann Boeing auch noch nicht spezifizieren, ob das Programm durch diesen Vorfall weitere Verzögerungen erfahren wird.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top