Erstellt am: 15.06.2009, Autor: psen

Boeing erwartet keine Verschärfung der Krise

Boeing Dreamliner 787

Boeing CEO Jim McNerney sagte gegenüber europäischen Medien, er glaube nicht, dass die Krise sich noch verschlimmern werde, obwohl es weiterhin keine Anzeichen zur Besserung gibt.
Im Vorfeld der Airshow liess sich der Leiter der Flugzeugherstellerin zu einer Einschätzung hinreissen. Er wisse nicht, wann die Krise vorbei sein werde, sollte die Situation bis 2011 und 2012 andauern, werde es für alle Beteiligten sehr schwierig werden. Die Flugzeugbestellungen sollen dieses Jahr tief ausfallen. Dennoch erwartet McNerney vor Ende Jahr zusätzliche Aufträge für ihren 787 Dreamliner, sollten die Testflüge gut über die Runde gehen. Den genauen Zeitpunkt des ersten Fluges konnte Boeing nicht festlegen, man liege jedoch noch immer gut im Zeitplan. McNerney verteidigte ausserdem die Arbeit von Konkurrentin Airbus und sagte, die A330 sei ein zuverlässiges und bewährtes Flugzeug. Er bezweifle, dass der Absturz vor Brasilien einem fixen Produktionsfehler der Maschine zuzuschreiben sei.
Link: Boeing

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top