Erstellt am: 20.01.2012, Autor: rk

Boeing erhöht Startgewicht bei 747-8

Boeing, Boeing 747-8 Freighter

Der Flugzeughersteller aus Seattle hat nach der Auswertung der Flugtestdaten der Boeing 787-8 neue strukturelle Limiten festgelegt, mit denen sich der neue Jumbo nun knapp sechs Tonnen schwerer in die Luft bringen lässt.

Erhöht worden sind neben dem Wert für die höchstzulässige Startmasse (Max Takeoff Weight, MTOW) auch die Werte für das höchstzulässige unbetankte Leergewicht (Max Zero Fuel Weight, MZFW), die höchstzulässige Rollmasse (Max Taxi Weight, MTW), das höchstzulässige Landegewicht, (Max Landing Weight, MLW) und die höchstzulässige Lademasse. Das maximale Startgewicht wurde von 442 Tonnen auf 448 Tonnen angehoben. Die maximale Zuladung bei der Passagierversion liegt neu bei 82,1 Tonnen und beim Frachter bei 134 Tonnen. Die Fluggesellschaften können die angehobenen Gewichte ab Mai 2012 verwenden und werden durch Boeing mit einem Service Bulletin dahingehend informiert.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top