Erstellt am: 31.01.2008, Autor: rk

Boeing Co. Weist für 2007 Rekordzahlen aus

Der zweitgrösste Zivilflugzeugbauer der Welt, Boeing Co., meldete einen Anstieg des Umsatzes um 4.5% im 4. Quartal und hob die Jahresgewinnprognosen gleich mit an.

Die Nettoeinkünfte waren auf US$1.03 Mia gestiegen, resp. $1.36 pro Aktie. Unter Berücksichtigung der Verspätungen der 787 Dreamliner passte Boeing die Verkaufsprognosen nach unten auf $ 1 Mia an. Im Gesamtjahr stieg der Umsatz um 8% auf $66.4 Mia, der Gewinn erreichte einen Rekordwert von $4.1 Milliarden. Der Überschuss im letzten Quartal belief sich auf $1.0 Mia bei einem Ertrag von $17.5 Mia. Boeing verkaufte im vergangenen Jahr 1431 Flugzeuge, unter ihnen fand insbesondere der Dreamliner einen reissenden Absatz, wurde aber wegen Zulieferungsproblemen zum Sorgenkind des Konzerns. Der Erstflug ist zum Ende dieses Quartals angesetzt, Lieferungen sollen ab Anfang 2009 erfolgen.
Für 2008 erhöhte Boeing die Gewinnerwartungen pro Aktie von $5.7 bis 5.85. Die Verkaufserträge dürften jedoch etwas niedriger ausfallen als im letzten Jahr, die Firma hat die Zahlen von $35-36 auf $34.5-35 angepasst.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top