Erstellt am: 13.08.2014, Autor: rk

Boeing 787-10 wird in Charleston endmontiert

Boeing 787-10

Boeing wird die längste Dreamliner Variante im Werk Charleston im Bundesstaat South Carolina endmontieren.

Die ersten Boeing 787-10 sollen im Werk North Charleston planmäßig ab 2017 vom Band laufen.  Der 787-10 Dreamliner wird nochmals 5,5 Meter länger sein als die 787-9, dabei ist die um drei Meter verlängerte Mittelsektion des Flugzeugrumpfes zu lang, um sie mit einem Boeing 747 Spezialfrachter effizient nach Everett zu transportieren, dies ist der Hauptgrund, dass die Boeing 787-10 in Charleston produziert wird.
Boeing baut momentan in Charleston drei Boeing 787 pro Monat, in Everett erreicht die monatliche Produktion sieben Maschinen. In Charleston wird die Produktion bis 2016 auf fünf erhöht und in Everett werden dann sieben Boeing 787 gebaut. Ab 2019 wird der Boeing 787 Ausstoß voraussichtlich 14 Maschinen pro Monat erreichen. Boeing hat für den Dreamliner mittlerweile mehr als 1.000 Bestellungen erhalten, 165 Maschinen sind bereits ausgeliefert worden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top