Erstellt am: 17.12.2009, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner erfolgreicher Jungfernflug

CR Boeing, Dreamliner First Flight with Gear Up

Auf dieses Ereignis mussten sich die Angestellten von Boeing, die Fachwelt und die Fangemeinde lange gedulden, am 15. Dezember 2009 hob der Boeing 787 Dreamliner zum Jungfernflug ab.

Rund 12.000 Menschen wohnten dem langersehnten Ereignis bei. Am Steuer des neuen Airliners sassen Chef Testpilot Captain Mike Carriker und Captain Randy Neville. Bei dem Dreamliner handelt es sich um ein Verkehrsflugzeug der neusten Generation. Die Maschine ist zu 50 Prozent aus neusten Leichtbaumaterialien gebaut und bei der Fertigung verlässt sich Boeing auf ein weltweit organisiertes, feinmaschiges Netzt von Zulieferbetrieben. Diese neue Form der Produktionsabläufe führte zu einer grossen Verspätung beim Dreamliner Programm. Um 10.27 Lokalzeit war es so weit, der  neue stolz von Boeing hob auf der Nordpiste des Paine Field in den nasskalten Winterhimmel über Everett ab. Die Piloten stiegen mit dem Dreamliner auf eine Flughöhe von 15.000 Fuss und kurvten während gut drei Stunden um die Regengebiete über Seattle herum. Die Geschwindigkeit wurde mit 180 knoten sehr tief gehalten. Die Crew konnte beim ersten Flug bereits viele Systemtests durchführen, auch das korrekte Funktionieren des Fahrwerks wurde getestet. Ursprünglich war der Flug länger geplant, das Wetter war über dem Flugtestgebiet aber zu schlecht um höhere Geschwindigkeiten zu erfliegen. Die beiden Piloten waren vom Flugverhalten des ZA001 Prototyps begeistert. Boeing schreibt mit diesem erfolgereichen Erstflug ein weiteres Kapitel in der Luftfahrtgeschichte.

Boeing 787 Dreamliner First Flight

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top