Erstellt am: 17.04.2013, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner darf bald wieder abheben

Boeing 787 Dreamliner, Air India

Aussagen aus Kreisen des US Transportministeriums NTSB und der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA lassen darauf schliessen, dass das Flugverbot über die Boeing 787 Dreamliner Flotte bald aufgehoben wird.

Das Boeing 787 Grounding dauert nun schon seit drei Monaten an und kostet die Betreiber der neusten Boeing Konstruktion Millionen. Die FAA wird die durch Boeing eingereichte Lösung für das aufgetretene Problem mit den Lithium-Ionen Akkumulatoren wahrscheinlich in den nächsten Tagen zulassen und damit den Weg für die Nacharbeiten der am Boden stehenden Dreamliner ebnen.
 
Die meisten Boeing 787 Betreiber rechnen mit der Betriebsaufnahme ihrer zwangsweise stillgelegten Boeing 787 Flotte auf Ende Mai. Qatar Chef Akbar Al Baker ist zuversichtlich, dass seine Boeing 787 Dreamliner Flotte bereits vor Ende Mai wieder in der Luft sein wird.
 
Laut Aussagen des FAA Chefs Michael Huerta scheint die 180 Minuten ETOPS Zulassung noch am Wanken zu sein, während eines Presse Briefings hat er diese immer noch in Frage gestellt.
 
Wir rechnen damit, dass das Flugverbot anlässlich des geplanten NTSB Hearings am 23. oder 24. April durch die FAA in enger Kooperation mit der US-amerikanische Transportbehörde NTSB aufgehoben wird. Wir gehen ebenfalls davon aus, dass die 180 Minuten ETOPS Zulassung in Kraft bleibt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top