Erstellt am: 13.12.2009, Autor: rk

Boeing 787 Dreamliner Erstflug näher denn je

CR Boeing, Dreamliner ZA001 High Speed Taxi Tests

Übers Wochenende hat der Dreamliner seine Hochgeschwindigkeits-Rolltests abgeschlossen, dabei wurden 130 Knoten erreicht.

Laut Aussagen von Randy Tinseth, Vizepräsident Marketing, hat der 787 Dreamliner die High Speed Taxi Tests erfolgreich abgeschlossen. Während der simulierten Startläufen erreichte der Dreamliner Geschwindigkeiten von 130 Knoten (240 km/h), dabei wurde die Maschine leicht rotiert, damit das Bugfahrwerk vom Boden abhebt, um das Flatter- und Steuerverhalten bei der anschliessenden Bodenberührung zu überprüfen. Bei der leichten Rotation um die Querachse wurde auch das Steuerverhalten beim Rotieren der Maschine getestet. Am Steuer dieser Tests sass Chefpilot Captain Carriker und Projektpilot Randy Neville. Mike Carriker sagte anschliessend, dass dem Erstflug nun nichts mehr im Wege stünde und hofft, dass das Wetter mitmachen wird. Wie wir bereits im letzten Artikel geschrieben haben, müssen die Wetterbedingungen für einen Jungfernflug relativ gut sein, Boeing bestätigt, dass für den Erstflug gute Sichtbedingungen herrschen müssen, keine starken Winde vorhanden sein dürfen und die Piste keine Wasserpfützen enthalten darf. Neben der generellen Boeing Erstflug Wetter Policy, wird der Bordkommandant entscheiden, ob die Meteorologischen Verhältnisse für den Jungfernflug ausreichend sind. Das Erstflugzeitfenster öffnet am Dienstag, dem 15. Dezember 2009, um 10.00 Lokalzeit.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top