Erstellt am: 22.10.2009, Autor: rk

Boeing 707 Frachter abgestürzt

CR Ocala.com

Ein sudanesischer Boeing 707 Frachter ist gestern Mittwoch, dem 21. Oktober 2009, in den Arabischen Emiraten abgestürzt.

Die Frachtmaschine wollte im Auftrag von Sudan Airways vom Flughafen Sharja, der in der Nähe von Dubai liegt, nach Sudan fliegen. Kurz nach dem Start ist die Maschine nach rechts abgeschmiert und nach dem Aufschlag vollständig ausgebrannt. Bei dem Unfall kamen alle sechs Besatzungsmitglieder ums Leben. Die alte Boeing 707 wurde von der sudanesischen Fluggesellschaft Azza Air Company betrieben. Die sudanesische Nachrichtenagentur Sudan News Agency spricht von sieben Besatzungsmitgliedern, die beim Unfall ums Leben kamen. Westliche Flugzeuge, die im Sudan betrieben werden, leiden am Mangel von Ersatzteilen, da Sudan immer noch durch ein Embargo belegt ist.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in Europa. A380 überholt bei SIA Boeing 747. Neuster Citation Jet.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top