Erstellt am: 17.05.2008, Autor: jkla

Beteiligung von Singapore Airlines an China Eastern ist sehr gut möglich

CR Airbus Industries, Airbus A340 China Eastern

Die chinesische Fluggesellschaft China Eastern Airlines verhandelt immer noch mit der Fluggesellschaft Singapore Airlines über eine mögliche Beteiligung von Singapore Airlines.

Li Fenghua, Vorsitzender von China Eastern, liess gestern, Donnerstag, erläutern, dass es sehr gut möglich ist, dass die beiden Fluggesellschaften eine Abmachung treffen werden.

 
Li Fenghua gab keinen genauen Zeitpunkt bekannt, wann Singapore Airlines sich möglicherweise beteiligen wird, da dieses Anliegen durch das verheerende Erdbeben im Südwesten Chinas und durch die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Peking im August zweitrangig ist und vorerst zurückgestellt wurde. China Eastern sandte insgesamt fünfzehn Flugzeuge und sechs Helikopter für Rettungsarbeiten in die Provinz Sichuan, wo ein Erdbeben der Stärke 7.9 unzählige Todesopfer forderte.
 
Im Januar lehnten Minderheitsgesellschafter von China Eastern den Vorschlag der Fluggesellschaft ab, einen Anteil von 24 Prozent an Singapore Airlines und an die Temasek-Holdings, Holdinggesellschaft der Regierung von Singapur, zu verkaufen. Diese Entmutigung kam, nachdem die Muttergesellschaft von Air China Interesse an einer Verbindung mit China Eastern zeigte, welche die Fluggesellschaft jedoch ablehnte.
 
Li Fenghua gab ausserdem bekannt, dass China Eastern im Hinblick auf die Einführung von direkten Flügen über die Taiwan-Strasse, eine 180 km breite Meerenge, zurzeit Vorbereitungen für die Eröffnung einer Dienststelle in Taiwan trifft.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top