Erstellt am: 21.03.2008, Autor: psen

Berlusconi ruft zur Gegenofferte für Alitalia auf

Alitalia

In der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ hatte der Oppositionsführer Silvio Berlusconi die italienischen Investoren zu einer Gegenofferte aufgefordert.

Das Gebot der Air France – KLM nannte der ehemallige Premierminister „inakzeptabel“, Air One solle zusammen mit anderen Investoren ein Konsortium für ein Gegenangebot bilden, welches von der Bank Intesa SanPaolo finanziert werde. Der Anwärter auf die Regierungsspitze, der als reichster Mann Italiens gilt, will sich mit seiner Familie auch an der Gegenofferte beteiligen. Ausserdem kenne er arabische Investoren, die an einer Minderheitsbeteiligung interessiert seien. Berlusconi hat reele Chancen, im April den amtierenden Premier Romani Prodi abzulösen und damit die Verhandlungen mit Air France-KLM entscheidend zu beeinflussen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top