Erstellt am: 03.01.2023, Autor: ps

Austrian Airlines vermeldet hohe Nachfrage

Austrian Airlines Boeing 777

Austrian Airlines Boeing 777 (Foto: Austrian Airlines)

Austrian Airlines hat zwischen Weihnachten und Neujahr rund 400.000 Passagiere gezählt und damit schon fast wieder auf das Vorcoronaniveau zurückgefunden.

Ob Familienbesuch oder ab in den Urlaub – viele nutzten die Weihnachtszeit für eine Flugreise. Austrian Airlines begrüßte während der Feiertage rund 400.000 Fluggäste an Bord. Damit hob Austrian fast wieder auf Vor-Corona-Niveau ab. Romantische Städtetrips nach Paris, aber auch nach London und Barcelona zählten dabei zu den Top-Drei Destinationen. Rund 29.000 Fluggäste flogen mit Austrian über die Feiertage ins Warme. Bangkok und die Warmwasserdestinationen Malé, Cancún und Mauritius waren dabei besonders beliebte Ziele.

Über 17.000 Fluggäste zu Silvester und zu Weihnachten

„Als rot-weiß-rote Airline freut es uns besonders, dass wir viele Österreicherinnen und Österreicher über die Feiertage zu ihren Liebsten oder in den Urlaub bringen konnten“, sagt Michael Trestl, CCO Austrian Airlines. Auch zu Weihnachten und zum Jahreswechsel stand der Flugbetrieb alles andere als still. So flogen selbst am 24. und am 31. Dezember jeweils über 17.000 Fluggäste mit Austrian Airlines zu ihrem Ziel.

Verdoppelt: Sechs Flüge pro Woche hoben in der Weihnachtszeit nach Malé ab

Weiße Sandstrände und türkisblaues Meer – Warmwasserziele stehen hoch im Kurs. Aus diesem Grund verdoppelte Austrian Airlines die Frequenzen Richtung Malediven über die Feiertage: Statt drei hoben während der Feiertage sechs Flieger der rot-weiß-roten Airline pro Woche vom Flughafen Wien nach Malé ab. Auch die Frequenzen nach Mauritius und Cancún wurden um je einen Flug aufgestockt, sodass es mit Austrian viermal wöchentlich nach Mauritius und dreimal pro Woche nach Cancún ging. Für eine erholsame Reise verteilte Austrian auf den Nachtflügen dieser Strecken gratis Nackenhörnchen für Fluggäste der Economy und Premium Economy Class.

Austrian Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top