Erstellt am: 08.01.2009, Autor: psen

Auch Kanadas Airlines erzielen höhere Auslastung

WestJetAir Canada und WestJet Airlines haben im Dezember trotz schwacher Wirtschaftslage eine höhere Auslastung erreicht als im selben Monat des Vorjahrs.

Air Canada erzielte im letzten Monat dank Kapazitätskürzungen eine Auslastung von 82,7 Prozent, 3,4 Prozentpunkte mehr als im Vorjahresmonat. Der Verkehr sank um 6,2 Prozent auf 3,43 Milliarden RPMs. Die Airline reagierte mit einer Kürzung der verfügbaren Sitze um zehn Prozent und erreichte 4,61 Milliarden ASMs. WestJet, die vorallem auf dem einheimischen Markt operiert, meldete hingegen einen Anstieg der Nachfrage bei vergrösserter Kapazität. Die Airline stockte ihre Flotte auf und gewann damit 10,6 mehr verfügbare Sitze, resp. 1,46 Milliarden ASMs. Da der Verkehr ebenfalls zunahm, und zwar um satte 12,8 Prozent, und bei 1,18 Milliarden RPM lag, erreichte die Airline eine Auslastung von 80,9 Prozent, 1,6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Für das Jahr 2008 stieg die Auslastung bei Air Canada um 1,1 Prozentpunkte auf 82,3 Prozent, resultierend aus einer um 0,1 Prozent höheren Nachfrage und einer um 1,2 Prozent kleineren Kapazität. WestJet kann auf ein gutes Jahr zurückblicken: der Verkehr stieg um insgesamt 12,2 Prozent, begleitet von einer Vergrösserung der Kapazität um 12,3 Prozent, daraus ergab sich jedoch eine um 0,6 Prozentpunkte tiefere Auslastung als 2007.


 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top