Erstellt am: 19.08.2008, Autor: psen

Aua transportiert im Juli weniger Passagiere

Austrian AirlinesDie Austrian Airlines haben im Juli rund 3,8 % weniger Passagiere als im Vorjahr befördert, nämlich 1,1 Millionen.

Laut Aua ist dieser Rückgang um 3,8% auf die Verringerung der Kapazitäten zurückzuführen. Die Gesamtauslastung blieb dabei stabil und betrug 79,6 Prozent. Auf den Linienstrecken sanken die Passagierzahlen um 1,5%, im Charterbereich um 12,3%, die Auslastung blieb allerdings stabil bei 77,9%, resp. stieg im Chartergeschäft sogar um 3,2 Punkte auf 88,3 Prozent. Auf den gepushten Kurz- und Mittelstrecken stieg die Zahl der Passagiere um 0,5%, der Ladefaktor verkleinerte sich jedoch minim (0,6 Punkte) im Vergleich zum Vorjahr und betrug noch 72,3 %. Schliesslich mussten auch die Langstreckenflüge einen Rückgang vermelden, die Zahlen gingen um 1,9% zurück, die Auslastung erhöhte sich aber um 1,1 Prozentpunkte auf 86,1 %.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top