Erstellt am: 28.02.2008, Autor: rk

Atlas Air meldet guten Jahresabschluss 2007

Im letzten Geschäftsjahr konnte die Fracht Airline Atlas Air Holding einen Gewinn von 132,4 Millionen US Dollar erwirtschaften, das ist mehr als doppelt soviel wie im Vorjahr.

 
In der Atlas Air Worldwide Holding sind die beiden Fracht Airlines Atlas Air und Polar Air Cargo zusammengefasst. Im Geschäftsjahr 2007 konnte der Umsatz um 5,4 Prozent auf 1,56 Milliarden US Dollar gesteigert werden. Die Kostenseite ist im gleichen Zeitraum stärker mit 6,4 Prozent auf 1,41 Milliarden US Dollar stärker angestiegen. Der Anstieg auf der Kostenseite wird mit den höheren Treibstoffpreisen in Verbindung gebracht. Der Durchschnittsertrag für ein Kilogramm Fracht, das über eine Distanz von einer Meile transportiert wurde, sank um 1,2 Prozent auf 40,9 Cents.
Atlas Air baut die Zusammenarbeit im Bereich ACMI Contracting mit DHL aus, so können laut Aussagen aus der Geschäftsleitung die Risiken besser kontrolliert werden.
Momentan arbeitet die Airline mit 32 Boeing 747 Frachtern, im Verlauf dieses Jahres werden zwei weitere Jumbos zur Flotte stossen. Ab 2010 wird Atlas Air die ersten neuen Fracht Jumbos vom Typ Boeing 747-8F übernehmen.

CEO William Flynn ist zuversichtlich, die anvisierten Wachstumszahlen für das laufende Geschäftsjahr erreichen zu können.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top