Erstellt am: 06.08.2009, Autor: psen

Atlas Air erzielt Quartalsgewinn

Atlas AirAtlas Air Worldwide Holdings, Mutter der Atlas Air und Polar Air Cargo, hat für das zweite Quartal einen Nettogewinn von US$11,3 Millionen ausgewiesen.

Trotz des schwachen Cargomarktes konnte die Firma den Vorjahresgewinn versiebenfachen. Dies hat sie vorallem der Umwandlung der Polar Air in eine DHL Express Linie zu verdanken, welche es ihr ermöglicht, Treibstoffkosten und andere Betriebsaufwände auf den Express Lieferservice Giganten DHL abzuwälzen. Ausserdem hat Atlas Air ihre Flotte von vormals 42 747 Frachter auf 28 Flugzeuge reduziert. Auch das Kostenkürzungsprogramm zeigte anhaltend positive Auswirkungen. Der Umsatz ging im zweiten Quartal zwar um 45,3 Prozent auf US$240 Millionen zurück, doch durch die gleichzeitige Senkung der Kosten um 49,6 Prozent auf US$214,5 Millionen konnte die Firma doch noch einen Betriebsgewinn von US$25,5 Millionen erzielen. Prognosen für das Jahr 2010 könnten erst später gemacht werden. Atlas ist in Gesprächen mit Boeing über einen neuen Lieferplan für die zwölf bestellten 747-8 Frachter. Sechs davon sollten ursprünglich 2010 und 2011 an die Firma übergehen.

Link: Atlas Air

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Ryanair weiterhin mit Gewinn unterwegs. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Weiteres Feilschen um den F-22 Raptor. Senatoren wollen auch beim F-35 Programm den Rotstift ansetzen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top