Erstellt am: 12.08.2010, Autor: psen

Ar India will höhere Entschädigung von Boeing

Air India Boeing 777

Air India hat ihre Entschädigungsforderung für die verspätete Lieferung des Boeing 787 Dreamliners erhöht.

Neu verlangt die Airline einen Schadenersatz von US$840 Millionen statt der bislang geforderten US$710 Millionen. Aufgrund der Verspätungen versucht die Airline ausserdem ihre Anzahlung von US$240 Millionen inklusive Zinsen zurück zu erhalten. 2006 hatte die Besitzerin der Airline, die National Aviation Company of India Limited eine Bestellung für insgesamt 68 Flugzeuge aufgegeben, darunter 27 Boeing 787-800 Dreamliner. Die erste dieser Maschinen hätte im Mai 2008 ausgeliefert werden sollen. Neu ist die Übergabe auf das zweite Quartal 2011 angesetzt. Die amerikanische Flugzeugherstellerin soll einer Zahlung von US$145 Millionen zugesagt haben.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: WTO Entscheid lässt Airbus wie Boeing als Sieger dastehen. ILA 2010 erfolgreicher denn je. F-35 Lightning II wird teuer. Emirates baut weiter aus.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top