Erstellt am: 29.05.2008, Autor: bgro

American Airlines wird Flüge zwischen New York und Stansted einstellen

CR American Airlines

Die Fluggesellschaft American Airlines mit Sitz in Fort Worth, Texas, gab bekannt, dass sie zukünftig keine Flüge mehr zwischen dem New Yorker John F. Kennedy International Airport und dem Londoner Stansted Flughafen anbieten wird.
 
American Airlines liess gestern, Mittwoch, erläutern, dass sie diese Flugstrecke nach weniger als einem Jahr nach der Einführung aus ihrem Angebot streichen werden.
 
Diese Veränderung, die am 02. Juli 2008 in Kraft treten wird, ist Teil eines Planes der führenden US-Fluggesellschaft, durch den Kosten gespart und die Kapazität um elf bis zwölf Prozent verringert werden soll. Diese Massnahme ergriff die Fluggesellschaft aufgrund der schnell steigenden Treibstoffpreise.
 
 
Die Flüge zum Londoner Heathrow Flughafen werden durch die Veränderung jedoch nicht tangiert sein.
 
Am Dienstag gab American Airlines zudem bekannt, dass sie die Flüge Chicago - Buenos Aires und Boston - San Diego am 3. September und den Flug Chicago - Honolulu am 5. Januar einstellen wird. Ebenfalls sollen ab September die Geschäftstätigkeiten von American Airlines und deren Tochtergesellschaft American Eagle in San Juan, Puerto Rico, umstrukturiert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top